Referenten

Philipp Angst

Airex AG

mehr

Ausbildung: Maschinenbau-Ingenieur ETH Zürich (Fokus Leichtbau); Nachdiplomstudium in Business Administration
Berufliche Stationen: Senior Positions in Technologie, Entwicklung und Product Management, u.a. bei Schindler und Siemens. Heute global verantwortlich für die AIREX Foam Core Materials bei 3A Composites.

Dr. Thomas Behr

Daimler AG

mehr

Studium:
-Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart
-Promotion im Bereich Werkstoffwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg

Beruflicher Werdegang:
seit 1997 bei Daimler
-von 2004 bis 2007 Direktionsassistent in Konzernforschung und Vorentwicklung, Fahrzeugaufbau, Antrieb und Triebstrang in Untertürkheim
-von 2007 bis 2010 Leiter Technologiemonitoring und Forschungspolitik in Böblingen
-von 2010 bis 2016 Leiter Tribologie in Konzernforschung Ulm
-von 2016 bis 2017 Leiter Karosserietechnologien Forschung und Vorentwicklung Ulm/ Sindelfingen
-seit 2018 Leiter Hardware & Digital Technologies in Konzernforschung

Paul Cremers

Tata Steel

mehr

Experience / Achievements: More than 8 years with Tata Steel, mainly involved in automotive. Experiences have included: • Product & market development of steel for Automotive • Product & market development of Electrical steels • Different Commercial roles Education: M.Sc. Business Administration, Maastricht University

Florian Fischer

Vogel Business Media GmbH & Co. KG

mehr

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und dem Abschluss als Diplomkaufmann begann Florian Fischer seine Verlagslaufbahn beim auf Medizin spezialisierten Karl F. Haug Verlag in Heidelberg. Danach folgten mehrere Stationen in verschiedenen Unternehmensbereichen bei den Hüthig Fachverlagen in Heidelberg - national wie international. In der Holding der Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen (SVHFI) in München war Florian Fischer daraufhin als Assistent der Geschäftsleitung am Ausbau des Unternehmens insbesondere durch die Akquisition mehrerer Verlage im In- und Ausland beteiligt. Im Anschluss daran folgte die Position der Verlagsleitung im Österreichischen Wirtschaftsverlag in Wien, einer Tochtergesellschaft von SvHFI. Im März 2003 wechselte Florian Fischer zum Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main. Als Bereichsgeschäftsführer verantwortete er die Verlagsbereiche m+a (Messen und Ausstellungen), die technischen Fachzeitschriften und die fleischwirtschaftlichen Fachzeitschriften. Seit Januar 2012 ist Florian Fischer bei Vogel Business Media als Geschäftsführer verantwortlich.

Dr.-Ing. Martin Hillebrecht

EDAG Engineering GmbH

mehr

Dr.-Ing. Martin Hillebrecht verantwortet seit 2008 das Competence Center Leichtbau, Werkstoffe und Technologien bei EDAG und somit auch das Innovationsmanagement zum Thema. Herr Dr. Hillebrecht trat nach Maschinenbaustudium und Promotion an der Technischen Universität Clausthal im Jahr 2000 als Vorstandsassistent in die EDAG ein und durchlief anschließend verschiedene Funktionen in der Fahrzeugentwicklung. Er vertritt das Thema auch in namhaften Netzwerken und Arbeitskreisen, z.B. im Carbon Composite e.V., dem Automobilindustrie Leichtbaugipfel, der ATZ Werkstoffe im Automobil sowie dem CVC Südwest. Als Beiratsmitglied wirkt er am Institut für Verbundwerkstoffe Kaiserslautern sowie des Exzellenz-Clusters MERGE, Chemnitz. In den letzten Jahren wurden die ein oder anderen Beiträge mit Innovationspreisen bedacht, z.B. TOP 100 Innovatoren im Mittelstand (2014), Materialica Award Gold in der Kategorie C02 (2013), Hessen Champion im Bereich Innovation (2014) und Jobmotor (2015). EDAG ist ein unabhängiges Entwicklungsunternehmen für die Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von 57 Standorten auf der ganzen Welt. EDAG bietet Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Design Concepts, Body Engineering, Vehicle Integration, Electrics/Electronics und Production Solutions. Diese durchgängige Prozesskette erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Die EDAG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 634,7 Millionen Euro und beschäftigte zum 30. September 2015 beschäftigte EDAG 8,063 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.

Rainer Hoffmann

carhs gmbh

mehr

Geschäftsführer

Claus-Peter Köth (Moderator)

»Automobil Industrie«

mehr

Chefredakteur »Automobil Industrie«

Gerd Kröker-Wall

Bentley Motors Ltd.

mehr

Bentley Motors Ltd.

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kurek (Moderator)

AUTOMOTIVE MANAGEMENT CONSULTING GmbH

mehr

Geschäftsführer

Dr. Bernd Mlekusch

AUDI AG

N. N.

Tecosim / e.Go Mobile AG

Dipl.-Ing (FH) Robert Pilsl

BMW Group

mehr

Dipl.-Ing. (FH), Langjährige Berufserfahrung bei BMW in der Entwicklung Karosserie. Verschiedene Stationen im Bereich Entwicklung Rohkarosserie, Heckklappen, Dachsysteme. Letzter Aufgabe: Verantwortlich für die Prozeßkette (von Entwicklung bis Fertigung) der Karosserie und Exterieur im BMW 6er Gran Turismo.

Darren Purvin

Bentley Motors Ltd.

mehr

Bentley Motors Ltd.

Klaus Sammer

BMW Group

mehr

2015 – heute: Planungsleiter Leitwerk Dingolfing
2011 – 2015: Leiter Absicherung Gesamtfahrzeug
2006 – 2011: Leiter Entwicklung Zielemanagement und Konformität
2002 – 2006: Leiter Innovationen und Benchmarking Lackierte Karosse
1997 – 2002: Leiter Konzepte der Technologie Umformung

Dr. Christian Schübeler

Volkswagen AG

mehr

Volkswagen AG

Jean-Marc Ségaud

BMW AG

mehr

Abteilungsleiter Technologieentwicklung
1976 – 1978 Ausbildung zum Modellbauer
1984 – 1988 Dipl.-Ing. École Supérieure de Fonderie Paris
1978 – 1984 Modellbauer
1988 – 1992 Produktionsleiter Aluteam/AMAG
1992 – 1996 Leiter Verfahrenstechnik und Produktentwicklung Honsel
1996 – 2000 Geschäftsführer YMOS GmbH
seit 2000 Abteilungsleiter BMW AG, heute Leiter Technologieentwicklung

Frank Venier

AUDI AG

Platin

Gold

Silber