Speakers

Raoul Abas

Henkel AG, Co. & KGaA

more

Raoul Abas is Engineering Principal in Global Engineering Center at Henkel in Munich. He is the lead engineer for testing and simulation of Henkel structural reinforcement applications.

Raoul has 19 years of experience in Automotive industry. Before he joined Henkel in 2012, he held roles as CAE Engineer and latest as Project Leader for CAE Commercial Vehicle at EDAG in Sindelfingen, Germany.

He holds Diploma in Mechanical Design from Polytechnic for Manufacturing in Bandung, Indonesia and Diploma in Automotive Engineering from the University of Applied Sciences in Esslingen, Germany, as well European Adhesive Engineer (EAE) from OFI Vienna, Austria.

Jose Bautista

Sika Automotive AG

Dr.-Ing. Claus Bayreuther

AUTOMOTIVE MANAGEMENT CONSULTING GmbH

more

Claus Georg Bayreuther, Bauingenieur, ist seit 2016 für die AMC tätig und leitet dort seit Dezember 2018 den Fachbereich Leichtbau. In seiner beruflichen Tätigkeit war er in verschiedenen Führungsaufgaben vornehmlich im Bereich Berechnungen und Simulationen für namhafte EDL-Unternehmen der Automobil-, Luftfahrt- und Maschinenbauindustrie tätig. Er verfügt über ein langjähriges profundes und interdisziplinäres Fachwissen im Leichtbau, welches er u.a. in Seminartätigkeiten und als mehrjähriger Hochschuldozent weitergibt.

Jürgen-Werner Becke (requested)

Volkswagen Aktiengesellschaft

more

Volkswagen Aktiengesellschaft

Christian Becker

Brose Antriebstechnik GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Berlin

more

Brose Antriebstechnik GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Berlin

Matthias Becker

KAMAX Automotive GmbH

more

Seine berufliche Laufbahn begann Matthias Becker mit einer Ausbildung zum Industriemechaniker (Fachrichtung Betriebstechnik) bei der Deutschen Bundesbahn. Nach abgeschlossener Berufsausbildung und Wehrdienst folgte eine Weiterbildung zum staatl. geprüften Techniker (Fachrichtung Maschinenbau). Im Anschluss wechselte er zu KAMAX in den Bereich der Forschung und Entwicklung. Über den Bereich der Anwendungstechnik entwickelte er sich im Unternehmen zur heutigen Position im Produktmanagement. Herr Becker ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater eines Sohnes.

Dr. Thomas Behr

Daimler AG

more

Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart
Promotion im Bereich Werkstoffwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg
Beruflicher Werdegang:
seit 1997 bei Daimler
- von 2004 bis 2007: Direktionsassistent in Konzernforschung & Vorentwicklung, Fahrzeugaufbau, Antrieb und Triebstrang in Untertürkheim
- von 2007 bis 2010: Leiter Technologiemonitoring & Forschungspolitik; Konzernforschung in Böblingen
- von 2010 bis 2016: Leiter Tribologie; Konzernforschung in Ulm
- von 2016 bis 2017: Leiter Karosserietechnologien; Forschung & Vorentwicklung in Ulm/ Sindelfingen
- von 2017 bis 2018: Leiter Hardware & Digital Technologies in Konzernforschung
- seit 01.06.2018: Leiter Rohbau-Engineering, Materialien & Realisierung; Mercedes-Benz Cars Entwicklung, Sindelfingen

Alexander Brunner

Boge Rubber & Plastics Group

more

Berechnungsingenieur bei BOGE Rubber & Plastics

Stefan Caba

EDAG Engineering GmbH

more

milestones of Career (excerpt)
Since 08/17: Project Leader for lightweight technologies
research projects: FiberEUse, CustoMat_3D, etc.
01/15 - 08/17: Group Leader for lightweight technologies
Technische Universität Ilmenau, Department of Mechanical Engineering
04/12 - 12/14: Scientific Assistance
Technische Universität Ilmenau, Department of Mechanical Engineering
09/11 - 09/10: Masterthesis
Composcience GmbH, Darmstadt
09/07 - 09/10: Dual Student
Woco Industry Technologies GmbH, Bad Soden-Salmünster

Hannes Eggenschwiler

3A Composites Airex AG

more

Arbeitet seit 2016 bei Airex AG als Projektingenieur im Bereich Anwendungstechnik für Kernmaterialien in Sandwichstrukturen Davor 3 Jahre bei GE Renewable Energy als Entwicklungsingenieur für elektrische Isolationen von Generatoren auf Composite Basis und 4 Jahre bei Von Roll in der Entwicklung von elektrischen Isolationsmaterialien Ausbildung an ETH Lausanne mit Abschluss als Master of Science in Materialwissenschaften

Dr. Fabian Fischer

Volkswagen Aktiengesellschaft

more

Herr Dr. Fischer studierte Chemie an der Leibnizuniversität Hannover mit anschließender Promotion. Über das Laser Zentrum Hannover (Aufbau und Leitung der Gruppe „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen) und die TU Braunschweig (Abteilungsleiter Klebtechnik, Strahltechnik und Faserverbundmaterialien) kam Herr Dr. Fischer zur Volkswagen AG und ist dort für den Bereich Fertigungstechnologien mit dem Schwerpunkt Leichtbauwerkstoffe und Fertigungstechnologien für die Automobile Großserie verantwortlich.

Dr. Lars Fredriksson

Altair Engineering GmbH

more

Dr. Lars Fredrikkson has been with Altair since 1996 and today holds the position of Business VP - Simulation Driven Innovation. He is currently located in Altair's German Headquater in Böblingen. Prior to his current position, he held several positions at Altair in Germany and Sweden, among those Director ProductDesign and Director Business Development Europe.
He studied Mechanical Engineering and received his M.Sc. (Civilingenjör) from Linköping University in 1989, and his Ph.D. (Teknologie Doktor) in the area of Mechanical Engineering, Solid Mechanics also from Linköping University in 1996.

Bernd Fuhrmann

Sika Automotive AG

Marco Goia

Magneti Marelli

more

- 1998 : MASTER DEGREE IN AERONAUTICAL ENGINEERING, final thesis title ”Postbuckling behaviour of Carbon fiber-epoxy stiffened wing panel” at Politecnico di Torino
- 1999-2000: Structural analyst at UTS COMAU Engineering – non linear analysis and topological optimization of car and truck bodies
- 2001-2002: GECI France (Toulouse) – as Structural engineer for aircraft fuselage
2002 – 2011: MAGNETI MARELLI SUSPENSION SYSTEMS – Project Manager for several programs (mainly for Alfa Romeo and BMW)
2012 – 2013: Chief Technical Officer of MAGNETI MARELLI SUSPENSION TALBROS CHASSIS SYSTEMS (JV in India)
- 2014 – 2018: MAGNETI MARELLI SUSPENSION SYSTEMS as Product Development Director (entire R&D perimeter, including Innovation / Lightweighting and composite materials projects)
- 2019 on : MAGNETI MARELLI RIDE DYNAMICS as Product Development Director (grouping the previous Business Line of Suspension Systems and Shock Absorbers)

Dr. Joachim Gundlach

Grunewald GmbH & Co. KG

more

Studierte an der RWTH Aachen und promovierte an der TU Magdeburg im Bereich Fachdidaktik der Gießerei-Technik und hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Instituten Forschungsprojekte im Bereich der Gusstechnik durchgeführt, u.a. im Hybridguss.
1986 – 2001 Projekt- und Vertriebsleiter bei der RWP GmbH im Bereich der numerischen Gießsimulation
Seit 2001 Projektleiter und Leiter des Vertriebs bei Grunewald in Bocholt.
Seit 2016 Lehrbeauftrager an der Universität Siegen und der Westfälischen Hochschule mit der Vorlesung „Leichtbau mit Guss“

Dr.-Ing. Thomas Heber

LZS GmbH

more

2001-2007: Studium Maschinenbau/Vertiefungsrichtung Leichtbau an der TU Dresden, Abschluss als Diplom-Ingenieur
2007-2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden
2011: Promotion zum Dr.-Ing.
seit 2011: Geschäftsführer der Abteilung CC Ost des Carbon Composites e.V.
seit 2017: Geschäftsführer der Fachabteilung CC BAU des Carbon Composites e.V.
seit 2019: Geschäftsführer der Carbon Composites Leichtbau gGmbH (AiF-Forschungsvereinigung)
seit 2016: Sales Manager bei der Leichtbau-Zentrum Sachsen GmbH

Stefan Herrmann

csi Fahrzeugtechnik GmbH

more

Herr Stefan Herrmann, Jahrgang 1986, hat bei der csi-Holding (Verwaltungs GmbH) in Neckarsulm die Position „Projektleiter Integration & Entwicklung Neue Technologien“ (Stabsfunktion als Assistent der Geschäftsleitung) inne. Er ist Projektleiter z.B. des Partnerprojekts 3i-PRINT (Metallischer 3D-Druck; Additive Manufacturing; Funktionsintegration) und Gewinner zweier GERMAN INNOVATION AWARDs des Rat für Formgebung im Jahr 2018. Das Projekt 3i-PRINT wurde 2017 in Zusammenarbeit mit den Firmen ALTAIR, EOS, HERAEUS, GERG und AIRBUS APworks veröffentlicht (weltweit erste vollständig 3D-gedruckte, funktional integrierte Aluminium-Fahrzeugfrontstruktur). In seiner täglichen Arbeit konzentriert Herr Herrmann sich auf strategische Themen und Konzeptentwicklung für verschiedene Automobil-OEMs und für die csi-Unternehmensgruppe. Seine Arbeit umfasst komplexe Leichtbau-Multimaterial-Spezialprojekte, wie z. B. in diesem Fall ultraleichte Fahrzeugsitze oder Hybridbauweisen. Herr Herrmann schloss sein duales Studium bei der Audi AG an der Technischen Hochschule Ingolstadt mit einem Abschluss in Maschinenbau ab, nachdem er eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei der Audi AG absolviert hatte. Nach dem Studium forschte er mehrere Jahre am Zentrum für angewandte Forschung der Technischen Hochschule Ingolstadt und der TU Dresden. Parallel zu seiner Arbeit hat er vor kurzem seine Dissertation im Bereich Leichtbau und Strukturmechanik im Automobilbereich mit dem Thema: "Zur Strukturüberwachung der Rohkarosserie des Kraftfahrzeugs bei profilintensiver Bauweise" am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der Technischen Universität Dresden eingereicht. Herr Herrmann verfügt über umfangreiche Erfahrung mit verschiedenen OEMs wie AUDI, BMW, HONDA und LAMBORGHINI in den Bereichen der Materialwissenschaft, Fahrzeugkarosserie- und Fahrzeuginterieur-Entwicklung, Erfahrung im Gesamtfahrzeug-Umfeld sowie dem konzeptionellen Leichtbau. Er hat mehrere Artikel im Bereich Leichtbau veröffentlicht sowie verschiedene Keynotes und Vorträge auf Konferenzen im Zusammenhang mit Faserverbundwerkstoffen, Strukturmonitoring, Karosserieentwicklung, Interieurentwicklung, Additive Manufacturing und Simulationsgetriebenem Design gehalten.

Dr.-Ing. Martin Hillebrecht

EDAG Engineering GmbH

more

seit 2016: Head of Innovation & Leiter CC Leichtbau, Werkstoffe und Technologien (in Personalunion)
2008 - 2015: Leiter Competence Center Leichtbau, Werkstoffe und Technologien EDAG Engineering GmbH
2004 - 2007: Head of Project Management und CRO EDAG SARL, Frankreich
2000 - 2003: Assistent des Vorstandssprechers EDAG, Fulda
1995 - 1999: Wiss. Mitarbeiter am Institut für Schweißtechnik der Technischen Universität Clausthal. Geschäftsführer SFB 362 „Fertigen in Feinblech“.
1988 - 1994: Maschinenbau-Studium an der TU Clausthal

Rainer Hoffmann

carhs gmbh

more

carhs gmbh

Michael Janz

Alba Tooling & Engineering

more

Arbeitet bei Alba tooling & engineering GmbH im Bereich Forschung und Entwicklung und Projekt Management. Als Spezialist für die Weiterentwicklung und Optimierung von Anlagen zur Herstellung für Faserprodukte forscht er nach alternativen Produktionsmitteln, er ist für mehrere Patentanmeldungen verantwortlich.

Kosho Kawahara

Toyota Motor corporation

more

·master of mechanical engineering ·Joined Toyota in 1994

Claus-Peter Köth (moderator)

»Automobil Industrie«

more

Editor in chief »Automobil Industrie«

Yogesh Kumar

Asahi Kasei Europe GmbH

more

Yogesh Kumar is an experienced simulation engineer, currently working as a technical service engineer at AKEU. He is responsible for providing simulation support such as MoldFlow, FEA, Design Optimization, metal-to-plastic replacement to European customers. Previously, Yogesh has worked as a simulation engineer for an Automotive supplier in Nuremberg. He graduated from Friedrich–Alexander University Erlangen-Nuremberg with a master's degree in Computational Engineering. Before that, he has also done masters in manufacturing & automation in India.

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kurek (Chairman)

AUTOMOTIVE MANAGEMENT CONSULTING GmbH

more

Managing Director

Dr. Chris Lahaije

Tata Steel

more

M.Sc. Physics, Technical University of Eindhoven PhD Physics, Free University of Amsterdam Experiences Hoogovens/Corus/Tata Steel: • Material characterization of steel • Project coordinator for aluminium body sheet (ABS) development program • Knowledge group leader of aluminium metallurgy • Representative of Corus within SLC project (SuperlightCar). EU 6th framework project • Representative Tata Steel in WorldAutoSteel consortium. • General activities nowadays concern lightweight steel solutions through customer engineering activities for Automotive

Dipl.-Ing. Petros Michos

Key to Metals AG

more

1. Master Vermessungswesen und Geodäsie (TU Thessaloniki/Griechenland)
2. Nach langjähriger Erfahrung im Bereich der Ingenieursdienstleistungen, Übergang zum Kundenservice und technischen Vertrieb.
3. Seit 2016 im technischen Vertrieb als Vertriebsleiter bei der Key to Metals AG tätig in der aktuellen Position des Vertriebsleiters für den deutschsprachigen Markt (DACH) und mit Hauptprodukt die Total Materia Werkstoffdatenbank aber auch andere Lösungen im Rahmen von Datenverwaltung und Software für Ingenieure. Hauptaufgaben sind der Vertrieb, die Kundenbetreuung und das entsprechende Accountmanagement.

Thomas Müller

SSAB

more

Education: MSc in Mechanical Engineering, IWE Work Experience: 1997-2000 Designer at ABB (Switzerland) 2002-2007 Manager design department, Ammann Aufbereitung GmbH (Switzerland) 2007-2010 Technical Development Manager, SSAB (Sweden) 2010-2015 Head of Forming Technology at SSAB (Sweden) 2015-2018 Head of Knowledge Service Center, SSAB (Sweden) 2019-today Head of Automotive Business Development, SSAB (Sweden)

Dr.-Ing. Lothar Patberg

thyssenkrupp Steel Europe AG

more

Beruflicher Werdegang 1990-1995 Studium Maschinenbau Fachrichtung Fahrzeugtechnik an der RWTH Aachen, Abschluss: Dipl.-Ing. 1995-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kraftfahrwesen der RWTH Aachen (ika, Prof. Wallentowitz) 1999-2001 Teamleiter Karosserieentwicklung Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (fka mbH) 2000 Dissertation „Entwicklung von Karosseriestrukturen aus Faserverbundkunststoffen am Beispiel einer Nutzfahrzeug-Seitentür“ 2001-2010 Verschiedene Leitungsfunktionen in der Anwendungstechnik und bei Vertrieb/Engineering der ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg, mit den Themen Konstruktion und Berechnung, Fahrzeugtechnik, Kundenprojekte, Anwendungskonzepte 2008- 2010 Berufsbegleitende Weiterbildung zum Executive MBA für Technologiemanager, Universität St. Gallen / RWTH Aachen Seit Dezember 2010 Aufbau und Leitung der Teamkoordination Innovation, Technologie und Innovation, thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg

Uwe Renz

Mercedes-AMG GmbH

more

Studium:
- Studium Diplom-Ingenieurwesen der Fachrichtung Fahrzeugtechnik an der Hochschule Ulm
Beruflicher Werdegang:
seit 2005 bei der Daimler AG
- 2005 Direktionsassistenz Leitung Produktgruppe S/SL/Maybach
- 2009 Leiter Entwicklung Komponenten Glas, Wischer und Spiegel
- 2014 Leiter Entwicklung Komponenten Dachöffnungssysteme
- seit 2018 Bereichsleitung Mercedes-AMG GmbH Entwicklung Aufbau/Karosserie

Prof. Dr.-Ing. Klemens Rother

Hochschule für Angewandte Wissenschaften in München

more

- Studium für Maschinenbau an der Fachhochschule München, Mechanik und Biomechanik an der Michigan State University, Promotion an der Universität Dortmund
- 22 Jahre Industrietätigkeit in verschiedenen verantwortlichen Positionen für Strukturintegrität von Schnellbahnsystemen (TRANSRAPID), Entwicklung von Druckgeräten sowie Berechnungsdienstleistung
- seit 2008 Professor an der Hochschule München
- lehrt und forscht in den Bereichen Mechanik, Strukturintegrität, Leichtbau, CAE-Methoden und Konzeptentwicklung mechanischer Strukturen
- Leiter des Masterstudiengangs Computational Engineering
- Beratung und Seminare (RoterCONSULT)

Dipl.-Ing. Jochen Rühl

Reichenbacher Hamuel (Scherdel Siment)

more

Reichenbacher Hamuel (Scherdel Siment)

Michael Schäfer

EDAG Enginnering GmbH

more

Meilensteine:
Seit 2016: EDAG, Projektmanager, Body Engineering & Gesamtfahrzeug; Standort Fulda
2013-2016: EDAG, Teamleiter, Rohkarosserie Türsysteme; Standort Neckarsulm
2010-2012: EDAG, Teamleiter, Rohkarosserie Türsysteme, Package und Konzepte; Standort Rüsselheim
2007-2010: EDAG, Arbeitspaketverantwortlicher / Konstrukteur Rohkarosserie Türsysteme, Exterior ; Standort Fulda
2003-2007: Maschinenbau-Studium Schwerpunkt Fahrzeugtechnik an der FH Würzburg-Schweinfurt
(Studium mit vertiefter Praxis bei EDAG)
1999-2003: EDAG, Konstrukteur; Standort Rüsselheim
1994-1999: WOCO Industrietechnik GmbH
Themenschwerpunkte: Elektrifizierte Karosseriestruktur; Materialmischbaukarosserie; Vor- und Serienentwicklung Rohkarosserie, Türsysteme, Exterior

Fritz M. Streuber

3D|CORE GmbH & Co KG

more

- Studienabschluss Dipl.-Oec. an der Universität Augsburg
- Price & Waterhouse, Audit, Frankfurt
- Trainee bei Thyssen (Stahl), Höchst und BASF (Polymere)
- Technical Sales Manager, im Bereich Kunststoffe, SULO Eisenwerke Herford
- 1992 Management Buy Out S+G Schad- und Gefahrstoff Sanierungsgesellschaft mbH
- 1999 Gründung des Garagen Start Up Extended Structured Composites mit dem Ziel bezahlbare Composite Systeme zu entwickeln
- 2003 Konstruktion und Bau der ersten Maschine. Start der Produktion der ersten Prototypenproduktion für strukturierte Schaumkerne
- 2013 Bündelung der Composite Aktivitäten der Streuber Gruppe in der 3D|CORE GmbH & Co. KG
- 2014 Inbetriebnahme der neuen Produktion am Standort Herford
- 2017 Entwicklung neuer Strukturen, ausgezeichnet mit dem DAME Award 2017 der METS, Amsterdam

Christian Theis

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

more

Beruflicher Werdegang:
06/2018 - heute: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Abteilung Straßenverkehr
Unterabteilungsleiter StV 2 – Fahrzeugtechnik
2012 - 06/2018: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Abteilung Landverkehr
Referatsleiter LA 20 (Fahrzeugtechnik/Fahrzeugsicherheit und inoovative Technologie)
2009 - 2012: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Abteilung Umweltpolitik und Infrastruktur, Grundsatzangelegenheiten des Ressorts
Vertreter Referatsleiter UI 44 (Kraftfahrzeugtechnik, Umweltschutz)
2007 - 2009: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Abteilung Straßenbau, Straßenverkehr
Vertreter Referatsleiter S 34 (Straßenfahrzeugtechnik, Umweltschutz)
2000 - 2007: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Abteilung Straßenbau, Straßenverkehr
- Referat S 33 (Straßenfahrzeugtechnik, Sicherheit)
- Referat S 34 (Straßenfahrzeugtechnik, Umweltschutz)
1998 - 2000: Bundesanstalt für Straßenwesen
Wissenschaftlicher Angestellter bei der Bundesanstalt für Straßenwesen
1997: Ingenieur bei einer technischen Überwachungsorganisation
1986 - 1997: Bundeswehr, Zivilsoldat bei der Deutschen Bundeswehr
- Technischer Offizier
- Fachreferent für Strahlenphysik
Ausbildung
1990 - 1994: Abschluss: "Diplom-Ingenieur" in Fahrzeugtechnik, Studium an der Universität der Bundeswehr in Hamburg

Heinrich Timm (Chairman)

Mitglied des Vorstands CCeV

more

Heinrich Timm, Jahrgang 1947, studierte Fahrzeugtechnik in Hamburg. 1972 startete er seine Berufslaufbahn bei der Audi AG in Ingolstadt als Entwickler für Gesamtfahrzeugkonzepte. - 1972 Konstrukteur Gesamtfahrzeugkonzepte - 1977 Gruppenleiter Vorentwicklung Aufbau Seit 1980 nahm er im Audi Management folgende Leiterstellen ein: - 1980 Leiter Vorentwicklung Aufbau - 1982 Leiter Konzeptentwicklung und Grundlagen - 1994 Technischer Projektleiter Audi A3 - 1996 Leiter Technische Projektleitungen der A-Reihe - 1998 Leiter des Bereiches „ Technische Projektleitungen Audi TE “ - 2003 Leiter des Bereiches „ Audi Leichtbau-Zentrum „ - 2003 bis 2007 Audi Gesamtprokura - 2011 & 2012 Audi Technologie Netzwerke 2007 bis heute Mitglied des Vorstands Carbon Composites e. V. 2013 bis heute Technology Advisory Board Funktionen Auszeichnungen: 1996 zeichnet ihn ALCOA in Pittsburgh, Pennsylvania, USA, für die ASF Entwicklung mit dem „AWARD FOR TECHNICAL EXCELLENCE“ aus. 1997 zeichnete ihn die Universität Wien als maßgeblichen Erfinder und verantwortlichen Entwickler des Audi Space Frame (ASF) mit dem Prof. Ferdinand Porsche Preis aus. 2008 zeichnet das Europäische Patentamt ihn und sein Team als „European Inventor of the Year 2008 – Kategorie: Industrie“ aus. Er ist Miterfinder bei 99 Patenten 2009 zeichnet ihn der VDI mit der Benz-Daimler-Maybach-Ehrenmedaille in Anerkennung seiner außergewöhnlichen Ingenieurleistungen bei der Entwicklung neuartiger Karosseriebaukonzepte und deren Umsetzung in die automobile Serienproduktion aus Engagements: - Leitungs- und Beiratsfunktionen für Leichtbaukonferenzen - Engagements in sozialen, kirchlichen Bereichen

Peter Ullrich

ESI Group

Thomas von Löwis of Menar

Four Motors GmbH

more

Thomas von Löwis of Menar war von 1987 bis 1992 als Fahrer in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) aktiv. Seit 2003 startet er gemeinsam mit Smudo von den Fantastischen Vier mit verschiedenen selbst konfigurierten Bioconcept-Cars bei der VLN Langstreckenmeisterschaft und beim 24h-Rennen am Nürburgring. Als grüner Pionier nimmt er eine Vorreiterrolle im Motorsport ein und arbeitet mit seinen Partnern stets an der Entwicklung und Weiterentwicklung nachhaltiger Hochleistungstechnologien im Automotive-Bereich.

Hélène Wagnies

DuckerFrontier

more

Managing Director within DuckerFrontier (previously Ducker Worldwide), Hélène Wagnies heads the EMEA Automotive and Materials practice. Building upon a 15-year experience in bespoke B2B market research and consulting, Ms. Wagnies is dedicated to advise international clients in their growth strategy.

Prof. Jörg Wellnitz

Technische Hochschule Ingolstadt

more

- Former Dean of the Faculty of Mechanical Engineering at the TH Ingolstadt
Adjunct Professor at the RMIT University, Melbourne

- Chair and Professorship for Lightweight Design and Computer Aided Engineering (CAE)
- Project-Leadership High Tech Offensive Bayern Leichtbau
- Project-Leadership of the EU 6th Framework Program Project StorHy
- President of the Institute of Protection Systems Prochain at the TH Ingolstadt
- President of the Institute of Technology & Artistic Design Ingolstadt GmbH

Dr. Jürgen Wesemann (requested)

Ford Research & Advanced Engineering Europe

more

Jürgen Wesemann studierte Physik in Marburg und Bonn und schloss das Studium 1991 mit einer Diplomarbeit am Institut für Physikalische Chemie der Universität Bonn ab. Anschließend forschte er am Max-Plank-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf über intermetallische Legierungen. 1996 promovierte Herr Wesemann an der Technischen Universität Clausthal zum Doktoringenieur. Seit 1997 arbeitet er in der Forschung und Vorausentwicklung von Ford Europa. Herr Wesemann ist Technischer Leiter Materialkonzepte und für die Abteilung Vehicle Technologies & Materials zuständig.

Tobias Wigand

RLE INTERNATIONAL Group

more

Tobias Wigand is Technical Unit Leader – Advanced Material Concepts at RLE International in Munich. He joined RLE in 2014 and has developed and launched several body designs over the past five years together with various premium car manufacturers. Tobias has eight years experience in automotive, including BIW and electronic components, such as connected electric motors. He holds a diploma in Mechanical Engineering from the University of Applied Sciences in Würzburg-Schweinfurt, Germany.

Richard Yen

Altair Engineering, Inc.

more

Having more than 30 years with Altair, Mr. Yen is currently leading the Global Industry Verticals Team with his specialty being in the Automotive segment. The Team is responsible for identifying the major trends, challenges and requirements of industries, formulating go-to-market strategy and optimizing business value by strategically aligning Altair’s technologies to maximize opportunity and deliver a unique value to our customers. Mr. Yen has held various leadership roles within Altair, including product and project management of Altair’s flagship modeling and visualization software, engineering consulting operations, business development, global automotive centers of excellence and overseas business expansion assignments in Japan, Greater China, Asia-Pacific and later in European regions. Mr. Yen earned his Master’s Degree of Mechanical Engineering from the University of Michigan.

Platinum

Gold

Silver